StartBerichteKinder helfen sich gegenseitig

Kinder helfen sich gegenseitig

Klasse 5F1Haiger, 05.04.2018.

Zur Unterstützung des NASCO-Projekts in Ghana, das unter der Leitung von Stefan Weskamp und Natilla Nersesyan-Hotico steht, hat die NASCO-AG der Johann-Textor-Schule in Haiger 700 Euro gesammelt. Dies gelang mit Hilfe von unterschiedlicher Verkaufsaktionen. Die Klassenlehrerin der Klasse 5F1, Sabine Graben, und die NASCO-Initiatoren freuen sich über das vorbildliche Engagement der begeisterten Fünftklässler. „Bei uns an der Schule wird jedes Jahr eine Rundreise durch die fünften und sechsten Klassen veranstaltet, um über das NASCO-Projekt zu informieren. Dabei zeigen wir Bilder aus der betroffenen Region. Spätestens in der siebten Klasse weiß somit jeder Schüler, worum es sich handelt“, erklärte die Klassenlehrerin.

Die Mühe lohnt sich augenscheinlich, so entschieden sich die Klasse 5F1 und diverse andere Schüler (darunter der ehemalige Schüler Jean-Paul Unverzagt), der AG beizutreten und den Kindern in Ghana zu helfen. Die AG soll den Kindern die Situation in Afrika vor Augen führen, denn die dortigen Schüler können nicht so selbstverständlich wie in Deutschland ihre Zukunft gestalten.

„Dank Euch bekommen die 180 Kinder in unserer Schule eine neue Perspektive für ihr Leben. Sie können auf weiterführende Schulen gehen und studieren; die Kakaofarmen und der Hungerlohn rücken in die Ferne“, bedankte sich Stefan Wes- kamp, einer der Initiatoren. An der ghanaischen Schule wurden sehr gute Abschlüsse erzielt. Da ein neuer Brunnen mit Wasserfilter gebaut werden konnte, schrumpften auch die Magen-Darm-Erkrankungen auf ein Minimum.

Der Fleiß der NASCO-AG in Form von Getränke-, Mützen-/Schalverkauf und Sammeln auf dem Schulhof zahlte sich aus: 700 Euro konnten die Kinder zusammentragen. „Das Engagement der AG und von Frau Graben ist eine so große menschliche Geste. Die positive Einstellung zu Afrika bei allen Helfern zeigt, dass unser Projekt nicht nur eine fixe Idee ist, sondern dass sie Bestand hat“, sagte Stefan Weskamp bei der Spendenübergabe. „Alleine geht nichts, wir sind NASCO-Family!“

Als Belohnung durften die Sammler im Klassenverband entscheiden, wofür ihr Geld gespendet werden soll. Zur Auswahl standen Gebäudesanierung, Schulmaterialien, Klassenraumsanierung und Gesundheitsvorsorge. Die Klasse 5F1 war sich einig: die Gesundheit der Kinder ist am wichtigsten.

Weskamps Berichte haben die Schüler beeindruckt und motiviert. „Wir könnten einmal im Jahr einen NASCO-Projekttag in der Schule veranstalten“, schlägt ein Schüler der Klasse 5F1 vor. Auch Ideen wie eine Brieffreundschaft standen im Raum. „Ihr müsst wissen, dass unser Projekt kein Fass ohne Boden ist. Für die Menschen, denen Ihr mit Eurer Spende helft, ändert sich alles!“, sagte Stefan Weskamp.

(Mit freundlicher Genehmigung von "Haiger heute!", 05.04.2018, Text und Foto: Siebelist/Stadt Haiger)

Informationen für Grundschuleltern

Suche


Zum Anfang