StartBerichteTextor-Forscher besuchen "Chemikum"

Textor-Forscher besuchen "Chemikum"

Haiger, 07.02.2019.

Für die 13 Schülerinnen und Schüler der Forscher-AG stand letzte Woche ein Tagesausflug in das Chemikum in Marburg auf dem Programm. Begleitet wurden sie dabei von Dr. Sabine Baum und Torsten Tandler. Das Chemikum ist ein Mitmach-Labor des Fachbereichs Chemie der Uni Marburg. In zwei optimal ausgestatteten Laborräumen stehen den Besuchern zahlreiche Versuchsaufbauten für Experimente zur freien Verfügung.

Die Textor-Schüler wurden von drei Chemikern betreut und experimentierten zu unterschiedlichen Themen wie zum Beispiel:Textor-Forscher im Chemikum

  • Hochofen in der Mikrowelle – Herstellung von Eisen (in der Mikrowelle)
  • Gibt es weißer als weiß? – Optischen Aufhellern mit UVLicht auf der Spur
  • Herstellung eines mit Silber verspiegelten Glases
  • Dem Aluminium auf der Spur – Analyse von Deodorant
  • Vergolden einer Münze
  • Nachweis von Fluorid in Zahnpasta
  • Nicht nur Geschmackssache – Backen mit Hefe oder Backpulver?
  • Spannende Experimente mit Trockeneis
  • Herstellung eines Taschenwärmers (der mitgenommen werden durfte)
  • Die heiße Dose – der Knalleffekt beim Abkühlen

Zahlreiche weitere Versuche wären möglich gewesen, aber die Zeit reichte leider nicht aus. Im Chemikum haben die Schüler nicht nur viel gelernt und ausprobiert, sondern auch viele Ideen und Anregungen für die weitere Arbeit in der Forscher AG mitgenommen. Zudem dienste dieser Ausflug mit und die Kaffeepause in der Stadt auch der Intensivierung einer guten Gemeinschaft in der stark altersgemischten Truppe. Auf der Rückfahrt wurden bereits Pläne für einen nächsten Lehrausflug geschmiedet.

Die Forscher-AG der Haigerer Johann-Textor-Schule ist ein im Rahmen des Ganztagsprogramms angebotener Kurs, der von Dr. Sabine Baum (Stufenleiterin 5/6, Lehrkraft Chemie und Biologie) geleitet wird. In der AG arbeiten Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 10 zusammen. Ihnen werden zunächst naturwissenschaftliche Grundlagen vermittelt, im weiteren Verlauf des Kurses rücken eigene Ideen und Fragestellungen in den Mittelpunkt.

Zum Anfang