StartBerichteJunge Forscher erkunden die Ideen eines Genies

Junge Forscher erkunden die Ideen eines Genies

Haiger, 18.12.2019

22 Kinder aus den Klassen 5 bis 10 - alle Mitglieder der Forscher AG der JTS - besuchten kürzlich die Sonderausstellung „Leonardo im Mathematikum“ des Mathematikums Gießen.

Forscher-im-MathematikumIm Mittelpunkt der Ausstellung stehen die Ideen und Maschinen des genialen Forschers und Erfinders, dessen Todestag sich 2019 zum 500. Mal jährt. Rund 20 Stationen laden dazu ein, auszuprobieren welche Mechanismen tatsächlich funktioniert hätten und wie er überhaupt auf seine Ideen kam. Zudem beleuchten zahlreiche Exponate die Person Leonardo da Vincis. Konzipiert wurde die Ausstellung vom Mathematikum mit Unterstützung der Klaus Tschira Stiftung, der Stiftung TüV Süd und den Stadtwerken Gießen.

Nach einer kurzen Einführung bekamen die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, selbst Hand anzulegen und Erfindungen nachzubauen. Hätte der Vorläufer des Hubschraubers, die Luftspirale, tatsächlich fliegen können? Woran liegt es, dass es nicht klappt? Kann man die Leonardo-Brücke zu einer Kuppel erweitern? Wie funktioniert eine Maschine mit Zahnrädern? Antworten auf diese und viele andere Fragen fanden die Schüler durch Nachbauen und Experimentieren selbst heraus.

Forscher-im-MathematikumStatt trockener Theorie stand hier das interaktive Lernen im Vordergrund und die Schüler hatten sichtlich ihre Freude am gemeinsamen Tüfteln und Entdecken. Zusammenarbeit wurde hierbei besonders groß geschrieben, da jüngere und ältere Schüler sich in altersgemischten Gruppen gegenseitig beim Forschen unterstützten und ihre Ideen teilten.

Nicht nur beim Ausflug als jährlichem „Highlight“ der Forscher AG, sondern jeden Freitagnachmittag wird nach diesem Prinzip gearbeitet. Nach einer Einweisung und dem Absolvieren eines „Laborführerscheins“ suchen sich die Teilnehmer ihre Forschungsthemen aus den Naturwissenschaften selbst aus und erkunden diese in Eigenregie. Ziel ist es, Begeisterung für Chemie, Biologie und Physik zu wecken und Begabungen gezielt zu fördern. Angeboten wird die Forscher AG von Dr. Sabine Baum, Stufenleiterin der Jahrgänge 5 bis 7 an der JTS.

Insgesamt erlebten die Schüler einen ereignis- und erlebnisreichen Tag, dessen Eindrücke vielen sicher noch lange im Gedächtnis bleiben werden. Bestimmt sind da auch einige Inspirationen und Denkanstöße zum selbständigen Weiterforschen mit dabei.

Informationen für Grundschuleltern

Suche


Zum Anfang