StartArchivArchiv 2011Weihnachtskonzert in der Stadtkirche

Weihnachtskonzert in der Stadtkirche

Am Donnerstag, dem 8. Dezember, findet um 19.30 Uhr das traditionelle Weihnachtskonzert der Johann-Textor-Schule statt. Ort des Geschehens ist die wunderschöne Evangelische Kirche in Haigers Stadtmitte.

Auch in diesem Jahr möchte das Weihnachtskonzert allen Interessierten die Möglichkeit bieten, Abstand vom Alltag zu bekommen, der Musik der Schülerinnen und Schüler zu lauschen und den Wurzeln des Weihnachtsfestes sich anzunähern. Kirchenräume sind Orte der Ruhe und Besinnung. Gerade aber auch die dicken Mauern der Haigerer Kirche bieten sozusagen einen Schutzraum vor dem Lärm und der Hektik der Welt. Das beschrieb ja schon Haigers berühmtester Sohn und Namensgeber der Schule: "Denn es geht in der Welt nit so her, wie die Weltkinder denken."

Gespannt sein darf man auf den Auftritt von zwei Schulbands, die im Rahmen der Pädagogischen Mittagsbetreuung gegründet wurden. Mit den Beiträgen von verschiedenen Chören aus nahezu allen Jahrgangsstufen der Gesamtschule wird eine bemerkenswerte Vielfalt an unterschiedlichen Stilen geboten. Neben mitreißenden Weihnachtshits wie "Jingle bells", "Have yourself a merry little christmas" oder "A Special Night" bis hin zu stimmungsvollen Liedern wie "O Bethlehem, du kleine Stadt", "Welchen Jubel, welche Freude" oder der Kanon "Dona nobis pacem" von W. A. Mozart, präsentieren die Schülerinnen und Schüler ein Programm, auf das sie sich mit ihren Lehrern intensiv vorbereitet haben. Nicht nur deutsche Weihnachtslieder erklingen, sondern auch Stücke von Judy Bailey und Leonard Cohen. Für einen besonderen Akzent sorgt das Lied: "Der Stern" aus der Feder von Johannes Nitsch. Der Stern, der den Weg zur Krippe weist, ist der rote Faden, der sich durch das Programm zieht.

Mit dem Weihnachtskonzert der Johann-Textor-Schule möchten die Ausführenden auf Weihnachten vorbereiten, den Weg weisen, hin zur Krippe: es werden Sternstunden erwartet! Am Informationsstand des NASCO-Projektes können Kalender des schuleigenen Projektes erworben werden.

Der Eintritt ist wie immer frei. Um eine Spende wird gebeten.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 11. April 2012 21:21

Zum Anfang