StartArchivArchiv 2014Meslina liest am besten

Meslina liest am besten

Haiger, 13.12.2014

Die Gymnasiastin Meslina Yildirim ist die beste Vorleserin der Haigerer Johann-Textor-Schule. Sie setzte sich beim spannenden Vorlesewettbewerb der Sechstklässler durch.

Der Wettbewerb fand in der Mediothek der Schule statt. Sechs Klassen aus dem gymnasialen Zweig und der Förderstufe hatten ihre besten Vorleser zu dem traditionellen Wettbewerb nominiert. Die Teilnehmer mussten zunächst kurz erklären, worum es in dem von ihnen gewählten Buch geht, dann wurde ein Abschnitt daraus vorgelesen. Die Jury achtete besonders auf die betonte und lebendige Leseweise. Anschließend erhielten die Jungen und Mädchen einen ihnen unbekannten Text zum Vorlesen.

Vorlesewettbewerb 2014Die Jury bestand aus der Mediotheks-Chefin Pia Weidl, dem Fachbereichsleiter Deutsch Steffen Wendland, Nina Löhl - die Absolventin des Freiwilligen Sozialen Jahrs vertrat Förderstufenleiterin Dorothea Reeh - und dem Vorjahressieger Philipp Kloft.

Die interessant gestalteten Vorträge der Teilnehmer erwiesen sich als qualitativ hochwertig und niveauvoll. Am Ende setzte sich Meslina Yildirim (6G1) mit ihrem spannenden Vortrag aus dem Buch "Fünf Freunde und die geheimnisvolle Schatztruhe" (Enid Blyton) durch.

Die Jury lobte das hohe Niveau aller Schüler, das dazu führte, dass die Entscheidung sehr knapp ausfiel. So kam Erik S. Hennings (6F3), der aus "Die Vorstadtkrokodile" von Max von der Grün gelesen hatte, knapp geschlagen auf den zweiten Platz. Der Förderstufenschüler erhielt großes Lob von der Jury. Die Gymnasiastin Emilia Gabel (6G3) wurde Dritte - sie hatte aus dem Buch "Die Chaosschwestern" (Dagmar Miller) vorgelesen.

Die Gewinner erhielten einen Buchpreis, der in diesem Jahr vom Fachbereich Deutsch der JTS gestiftet worden war. Meslina Yildirim vertritt nun die Johann-Textor-Schule beim Kreisentscheid.

(Mit freundlicher Genehmigung des Haigerer Kuriers, Text und Foto: fra/Polzer.)

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 13. Dezember 2014 13:27

Zum Anfang