StartArchivArchiv 2020Die JTS zeigt, was sie zu bieten hat

Die JTS zeigt, was sie zu bieten hat

Haiger, 15.02.2020.

3DDruckAGAm Samstag, den 15.02.20 fand der diesjährige Tag der offenen Tür an der JTS statt. Interessierten Besuchern wurden im 30-Minuten-Takt Führungen durch Schulleitungsmitglieder und Lehrkräfte angeboten, bei denen Lernangebote, pädagogische Konzepte, mögliche Bildungsgänge und mehr anschaulich vorgestellt wurden. Für die kleinen Besucher gab es spezielle „Kids-Touren“, bei denen sie unter Begleitung einer Lehrkraft die Schule näher kennenlernen konnten. Darüber hinaus standen alle Mitglieder der Schulgemeinde Interessierten bei Fragen Rede und Antwort.

An zahlreichen Ständen auf dem ganzen Schulgelände präsentierten die Textorianer ihre tollen Arbeitsergebnisse. Zu sehen gab es neben Bastelarbeiten und Aufführungen aus dem Projektorientierten Lernen auch zahlreiche Projektpräsentationen aus Wahlpflichtkursen und AG des Ganztagsprogramms. Erzeugnisse der 3D-Druck AG, der Bienen-AG und des Wahlpflichtkurses „Keramik“ wurden genauso gezeigt wie Einblicke in die Arbeit der Schulsanitäter und der NASCO-AG, die eine Schule in Ghana unterstützt. Eine von Schülern konzipierte Ausstellung zum Projekt „Stolpersteine“ bei dem an Opfer des Holocaust aus Haiger erinnert wird, wurde ebenfalls vorgestellt. Die dort eingenommenen Spenden werden zur Unterstützung des Projekts verwendet.

02-15ChemieExperimentÜber das Fremdsprachenangebot in den Fächern Französisch, Spanisch und Latein konnte man sich ebenfalls informieren und dabei auch köstliche Tapas probieren. Selbst Hand anlegen dürften die Besucher in den Naturwissenschaften. Während im Fach Chemie diverse Experimente zum Mitmachen einluden, durfte man in Physik eine Wippe ausprobieren oder eine Ampelschaltung nachbauen. Bei den Biologen konnte man nicht nur Wasserflöhe unter dem Mikroskop bestaunen, sondern auch ein Puzzle zum menschlichen Skelett lösen.

Ordentlich was zu hören bekamen die zahlreichen Besucher auch von der Schulband, die Hits wie „Lieblingsmensch“ von Namika vortrug. Literatur kam ebenfalls nicht zu kurz, der Jahrgang 7 des Gymnasialzweiges bot Interessenten tolle Balladenvorträge in der Mediothek.

Die breite Palette der vorgestellten Angebote machte deutlich, dass neben dem fachlichen Lernen und der Vermittlung von Schlüsselqualifikationen die ganzheitliche Bildung und Entwicklung von Kindern und Jugendlichen an der JTS eine grosse Rolle spielt. Von Anfang an sollen Schüler ihre individuellen Neigungen, Kompetenzen und Fähigkeiten entdecken und weiterentwickeln können.

StolpersteineÜber eine rege Teilnahme am Mediotheks-Quiz freuten sich auch in diesem Jahr die Leiterin der Mediothek Pia Weidl und ihr Team. Den ersten Platz belegte Hannah Ess aus Haiger, die als Preis „Greg`S Tagebuch 14: Voll Daneben“ erhält. Der zweite Platz ging an Josie Manderbach aus Dillbrecht, die sich über das Buch „Animox“ freuen darf. Justus Werner aus Haigerseelbach belegte den dritten Platz und erhält dafür „Warcross“. Die Plätze vier bis zehn gingen jeweils an Luca Schlemper, Leo Gerber, Liska Joy Zamponi, Lena Bedenbender und Emelie Fuchs aus Haiger, Gizem Altug aus Langenaubach und Mia Sophie Dittmann aus Fellerdilln. Als Preis erhalten diese Gewinner ein Buch nach Wahl aus der Mediothek. Dort können alle Sachpreise abgeholt werden.

„Es war toll und man merkt, wieviel Vorbereitung dahinter steckt. Vor allem die Kinder haben sich sehr viel Mühe gegeben.“ fasste ein Vater seine Eindrücke zusammen. „Es ist wirklich schön hier und ich kann mir gut vorstellen, diese Schule zu besuchen.“ ergänzte seine Tochter. Einer anderen Besucherin gefiel besonders gut „wie informativ der Tag vor allem für Kinder war.“ Ihrer Tochter haben vor allem die 3D-Druck AG und die Mediothek gefallen.

Suche


Zum Anfang